Suche
  • NACHRICHT VON ROMAN SAXER

DAS LEBEN IN MINDAT


Drei intensive Wochen Myanmar liegen hinter mir! In Mindat konnten wir mit grosser Freude die Renovation der Knabenschule mit verfolgen. In der jetzigen kalten Trockenzeit kann relativ speditiv gearbeitet werden. Alle Arbeitsprozesse werden von lokalen Arbeitern von Hand ausgeführt. Die Wertschöpfung bleibt somit in der Gemeinde und verhilft vielen Familien zu einem Zusatzeinkommen. Tonnen von Steinen müssen von Hand im steilen Gelände transportiert werden. Die Schule wird von Einheimischen gebaut und von Father Joseph überwacht. - Ein grosser Sattelschlepper wird noch vor Weihnachten mit einer grossen Ladung Schulmöbel und Wandtafeln eintreffen. Father Joseph wird damit die Schule ausstatten und die restlichen Wandtafeln an die vielen anderen Schulen in Mindat und Umgebung verteilen.

Im Altershospiz leben die betagten Bewohner in grosser Harmonie. Es gibt einen Gemüsegarten, eigene Hühner und Schweine werden gezüchtet. Jeder Bewohner hat seine freiwilligen - der körperlichen Möglichkeiten angepassten - Aufgaben. Inzwischen melden sich aus dem Dorf mehr Freiwillige, welche im Hospiz mitarbeiten möchten, als benötigt werden. Wir haben jetzt - nach der Regenzeit - beschlossen, das auf der einen Seite sehr steil abfallende Gelände mit einer Stützmauer zu schützen. Wir bauen auch drei zusätzliche Duschen ein. Und die Küche wird etwas "verschönert" mit extra Kacheln.

Dank zusätzlicher Spenden können wir im Mädchenschulheim von Sr. Celina sechs überdachte Toiletten bauen inklusive Wassertank und Klärgrube. Wassertanks sind sehr wichtig, weil Mindat auf einem steil abfallenden Bergplateau liegt. Als nächsten Schritt wollen wir den Mädchen Waschräume bauen.

Am Weihnachtstag wird es ein grosses Fest in Mindat geben. Ungefähr 200 Kinder, die Bewohner des Altershospiz und die Arbeiter kommen alle zusammen und feiern gemeinsam.

Ein grosszügiger Spender hat 250 T-Shirts in Auftrag gegeben und somit bekommt jedes Kind und jeder Bewohner ein kleines Weihnachtsgeschenk.

Der Kindergarten von Mary hat neue Toiletten bekommen und Händewaschen/Körperhygiene wird jetzt jeden Tag gelehrt. Zweimal pro Woche wird auch in der einfachen Küche etwas gekocht. Vereinlife wird Marys Kindergarten auch nächstes Jahr unterstützen.


31 Ansichten

KONTAKT

Vereinlife c/o Roman Saxer,

Hardackerstrasse 20, 8302 Kloten/Switzerland

© 2017 by Farbstrich